Skip to main content

Es wird haarig in der 32. SSW

In der 32. SSW wiegt Ihr Kind ca. 1.700g und ist um die 42cm groß. In einigen Fällen ist der Kopf bereits mit dichtem Haar bewachsen. Oft sind es nur wenige Strähnen, manche Neugeborene kommen aber auch mit einer kompletten Glatze zur Welt. Daraus lassen sich noch keine Rückschlüsse auf die spätere Haarpracht ziehen. Gerade Neugeborene mit vollem Haar verlieren dieses oft nochmal komplett bevor die richtigen Haare wachsen.

Ab der 32. SSW gibt es anstatt einmal im Monat alle 2 Wochen eine Vorsorgeuntersuchung!

32. SSW: Mit Massage-Öl nicht nur Streifen vorbeugen

Sie können jetzt mit regelmäßigen Damm-Massagen beginnen. Der Bereich zwischen Vagina und After ist durch die Dehnung bei der Geburt  besonders anfällig dafür, zu reißen. Gerade in der Folgezeit kann das zu Problemen beim Sitzen und Wasser lassen führen. Mit der Massage können Sie vorbeugen und das Risiko erheblich senken. Verwenden Sie dafür das spezielle Damm-Massageöl, erhältlich in jeder Apotheke oder ganz einfach online bestellen. Sie können es täglich anwenden, kurz vor der Geburt wird das sogar mehrmals empfohlen. Auch wenn der Geruch weniger angenehm ist und ein Dammriss schnell genäht werden kann, ersparen Sie sich dadurch später viele Unannehmlichkeiten.

Positionswechsel in der 32. SSW

Der Anteil des Fruchtwassers im Mutterleib sinkt ab der 32. SSW, da Ihr Baby immer mehr Raum einnimmt. Die Zeit der wilden Purzelbäume ist nun vorbei. In den meisten Fällen ist es angenehm, die Aktivitäten des Babys hautnah zu spüren. Werden Ihre Rippen aber mit Ellenbogen oder Füßen bearbeitet, können Sie das auch anders empfinden. Ändern Sie Ihre Position z.B. auf die Seite und mit ein bisschen Glück wird auch Ihr Baby seine Lage verändern. Wenn sich der Kopf bereits ins Becken gesenkt und so in Geburtsposition gebracht hat, haben Ihre Organe mehr Platz was die Atmung wieder etwas einfacher macht.

Vermeiden Sie langes Liegen auf dem Rücken! Das Gewicht das Bauches drückt auf Nerven und Gefäße, was Kreislaufprobleme verursachen kann

empfohlene Schlaf- und Sitzpositionen:

  • auf dem Rücken: Oberkörper höher lagern
  • auf der Seite mit Kissen zwischen den Beinen
  • Sitzen: aufrecht mit Kissen im Rücken
  • Beine hochlagern