Skip to main content

Wann sollte man Regeln für Kinder einführen?

Wird der eigene Wille entdeckt, kommt die schlagartige Erkenntnis: Es geht nicht ohne Regeln, KinderRegeln Kinder und Eltern brauchen sie gleichermaßen. Ein sinnvolles Regelwerk hilft nicht nur den Alltag zu bewältigen. Es macht Planung möglich und sorgt für Vorhersehbarkeit. Es sorgt für die Entstehung von Ritualen und vermittelt dem Nachwuchs Sicherheit und Geborgenheit. Schon im Babyalter gibt es die ersten Regeln, z.B. das zum Schlafen der Schlafsack angezogen wird. Mit der Zeit wird die Ansammlung von Regeln immer größer und einige verändern sich. Vor allem bei Kleinkindern kommen sie dann vermehrt zum Einsatz. Sie testen Ihre Grenzen aus und es ist Ihre Aufgabe Ihrem Kind zu zeigen, wie weit es gehen kann.

Welche Regeln für Kinder sind sinnvoll?

Welche Regeln Kinder brauchen ist immer abhängig von der Lebenssituation. So ist z.B. das Verhalten im Straßenverkehr von offizieller Seite klar geregelt. Es macht aber einen großen Unterschied ob sie auf einem Dorf wohnen, wo das Kind gefahrlos auf der Straße spielen kann, oder in einer Großstadt. Beziehen Sie die folgenden Vorschläge also immer auf Ihre persönliche Situation. Grundsätzlich ist es sinnvoll, die Kinder so früh wie möglich in den Haushalt mit einzubinden. Kleinkinder haben meist noch große Freude daran, Mama oder Papa zu helfen. Befehlen Sie also nicht sondern fragen freundlich nach oder weisen darauf hin, wo noch etwas zu tun ist. Mögliche Aufgaben:

  • Tisch abräumen
  • Brettchen in die Spülmaschine stellen
  • Altpapier in den Müll bringen

Um ein normales Essverhalten zu entwickeln, ist es wichtig die Mahlzeiten gemeinsam einzunehmen. Spielzeug sollte dabei nicht anwesend sein. Beim Essen im Restaurant können sie allerdings eine Ausnahme machen, da die Wartezeit hier teilweise etwas länger dauern kann. Wenn Ihr Kind satt ist, darf es aufstehen. Der Teller muss nicht leer gegessen werden! Es sollte aber zumindest alles einmal probiert werden.